Die Königsnatter

08.02.2019

Königsnattern eignen sich auch als Anfängerschlangen. Sie sind pflegeleicht, und werden nicht all zu lang oder all zu alt.

Königsnattern werden etwa 100-150cm lang und zwischen 15 und 20 Jahre alt.

Es gibt verschiedene Arten. Die wichtigsten sind die  schwarze Königsnatter, die graugebänderte Königsnatter und die bekannteste: die Sinaloa Königsnatter

Königsnattern sind in Mexiko und in den USA heimisch. Sie sind natürlich nicht giftig, werden aber oft mit der Korallenotter verwechselt, welche hochgiftig ist.

Graugebänderte Königsnatter
Graugebänderte Königsnatter
Sinaloe Königsnatter
Sinaloe Königsnatter

In der Haltung sind Königsnattern einfach. Die Tiere sind nacht- und dämmerungsaktiv. Sie fresse alle 10-14 Tage kleine Mäuse. Die meisten fressen Frostfutter, aber manche verweigern dieses auch. 

Da sie an ein feuchtes, warmes Territorium gewöhnt sind, brauchen sie eine Luftfeuchtigkeit zwischen 60% und 80%.. Außerdem brauchen sie 12 Stunden am Tag Wärmelampe und Licht.

Sie brauchen keine Winterruhe, es kann aber sein, dass sie zu der Zeit weniger oder gar nicht fressen.

Das Terrarium sollte mindestens 100x50x50 sein. Sie brauchen keine außergewöhnliche Terrarienaustattung. 

Alles dazu erfährt ihr unter dem Eintrag